News

39. Berliner Steuerfachtagung

Am 18.03.2015 findet im Estrel-Hotel die 39. Berliner Steuerfachtagung statt. Als Gastredner begrüßen wir Heinz BUSCHKOWSKY, Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln. Die Fachvorträge beschäftigen sich mit Themen "Rund um die Betriebsprüfung".
Das Programm

Anmeldeformular

Aufzeichnungspflichten Mindestlohn - Steuerberater sollten Mandanten informieren

Seit 1. Januar 2015 gilt grundsätzlich ein Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde. Bei Unterschreitung des Mindestlohns können Arbeitnehmer die Zahlung der Lohndifferenz beim Arbeitgeber einklagen. Außerdem stellt die Unterschreitung eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit Bußgeldern geahndet wird.
Arbeitgeber, die Arbeitnehmer in den in § 2a SchwarzArbG genannten Wirtschaftszweigen (z. B. Bau-, Hotel-, Gaststätten-, Speditionsgewerbe) beschäftigen und Arbeitgeber von geringfügig Beschäftigten im Sinne des § 8 SGB IV müssen besondere Aufzeichnungen über Beginn, Ende und Dauer der täglichen Arbeitszeit führen. Die Aufzeichnungen sind spätestens sieben Tage nach der erbrachten Arbeitsleistung anzufertigen und mindestens zwei Jahre aufzubewahren. Steuerberaterinnen und Steuerberater, die entsprechende Lohnmandate betreuen, sollten ihre Mandanten ausdrücklich auf die besonderen Aufzeichnungspflichten hinweisen und die erfolgte Information dokumentieren. Durch die Dokumentation kann im Zweifelsfall nachgewiesen werden, dass die Hinweispflicht als Berater erfüllt wurde.

Neue Broschüre

Angesichts der durch Insolvenzverwalter zunehmend gegenüber Steuerberatern geltend gemachten Schadenersatzansprüche wurde die Broschüre "Der Steuerberater in der Krise des Mandanten" neu aufgelegt. Die aktualisierte Broschüre stellt die Leitlinien der Rechtsprechung zur diesbezüglichen Beraterhaftung dar, gibt praktische Empfehlungen zum richtigen Verhalten in Bezug auf Hinweis- und Aufklärungspflichten, erläutert mögliche Strafbarkeitsrisiken und gibt Hinweise zur Sicherung der Vergütungsansprüche des Steuerberaters. Für Mitglieder steht die Broschüre kostenfrei im internen Bereich des Steuerberaterverbandes Berlin-Brandenburg unter "Arbeitshilfen" zur Verfügung.

Basiszinssatz

Basiszinssätze zum 01.01.2015 für Unternehmensbewertungen gem. Ertragswertverfahren IDW S1, dem modifizierten Ertragswertverfahren (IDW S1 KMU) sowie dem vereinfachten Ertragswertverfahren gemäß § 203 BewG.

FSB GmbH